Mitmachen

Fragen an uns

Gemeinsam im Dialog

Ihre Fragen

Sie haben eine Frage zum Pro­jekt LUCIE, auf die Sie in den FAQs noch keine Antwort gefun­den haben? Dann füllen Sie ein­fach das neben­ste­hende Online-For­mu­lar aus und schick­en Sie uns Ihre Frage(n) zum Pro­jekt. Wir wer­den diese zeit­nah beant­worten und ggf. in unseren FAQ-Fra­genkat­a­log mit aufnehmen.

Gemein­sam im Dia­log
Name
Name

Bitte alle Pflicht­felder mit einem * aus­füllen.

Häufig gestellte Fragen

Auszug aus unserem FAQ

  • Warum brauchen wir eine Stadt­bahn?

    Sowohl die Stadt Lud­wigs­burg als auch das Umland verze­ich­nen ein stetiges Wach­s­tum auf­grund der hohen Wirtschaft­skraft unser­er Region. Damit ver­bun­den ist ein stark­er und stark wach­sender Autoverkehr. Die Belas­tun­gen für die Anwohn­er und die Umwelt­be­las­tun­gen aus dem Autoverkehr sind immens und zeigen sich beispiel­haft an den Stick­­ox­id-Emis­­sio­­nen, die in Lud­wigs­burg lange über den erlaubten Gren­zw­erten von 40 µg/m³ lagen.

    Daher ist das Ziel von Land, Land­kreis und Gemein­den, mehr Men­schen zum Umstieg auf Bahn & Bus (kurz ÖPNV, öffentlich­er Per­so­nen­nahverkehr) zu bewe­gen. Heute ist im Land­kreis Lud­wigs­burg der Bus das Rück­grat des ÖPNV. Die Busse sind aber vielerorts bere­its heute stark aus­ge­lastet und ste­hen oft im Stau, so wie die Autos.

    Deshalb soll das Stadt­bahn-Sys­tem als attrak­tive und leis­tungs­fähige Alter­na­tive zum Auto einge­führt wer­den, um dadurch viel mehr Men­schen auf Bahn & Bus umsteigen zu lassen und den Autoverkehr deut­lich abzusenken. Übri­gens: Damit wird auch das Aut­o­fahren wieder flüs­siger.

  • Was bringt die Stadt­bahn für den Kli­maschutz

    Die Stadt­bah­nen brauchen im Ver­gle­ich zu Auto und Bus weniger Energie beim Fahren durch den gerin­geren Roll­wider­stand, kön­nen beim Brem­sen Strom gener­ieren und zurück­speisen — und fahren oben­drein mit Ökostrom. Der Vorteil der elek­tri­fizierten Stadt­bahn mit Strom aus der Fahrleitung ist übri­gens, dass sie keine schw­eren Akkus benötigt: Denn solche Akkus brauchen in der Her­stel­lung auch sel­tene Erden etc. und brin­gen viel Tot­masse in die Fahrzeuge.

    Mit der Stadt­bahn wer­den wir viele Men­schen zum Umsteigen vom Auto auf Bahn & Bus bewe­gen. Wir wer­den damit rund 20 Mio Autok­ilo­me­ter pro Jahr eins­paren — das bedeutet eine Reduk­tion von und 3.500 Ton­nen CO2 pro Jahr!

    Damit ist die Stadt­bahn ein wichtiger Beitrag zum Kli­maschutz!

  • Wie wird der Schutz gegen Schall und Erschüt­terun­gen gewährleis­tet?

    Mit der Lud­wigs­burg­er Stadt­bahn wird ein kom­plett neues, mod­ernes Verkehrssys­tem umge­set­zt, das alle neuesten tech­nis­chen Möglichkeit­en nutzt, um Lärm und Erschüt­terun­gen best­möglich zu reduzieren.

    Das fängt schon bei der Quelle an: So bauen wir nach neuesten Nor­men die Gleise auf; dabei kön­nen zum Schutz vor Kör­per­schall und Erschüt­terun­gen beispiel­sweise dämpfende Unter­schot­ter­mat­ten oder Schienen­stegdämpfer zum Ein­satz kom­men. Auch die mod­er­nen Stadt­bah­nen mit ihren for­ten­twick­el­ten Fahrw­erken fahren flüster­leise und sind nicht ver­gle­ich­bar mit älteren Mod­ellen, die ander­norts durch die Kur­ven knirschen. Zudem wer­den Schienen­schmier­an­la­gen an kri­tis­chen Stellen einge­set­zt, um eventuelle Kur­vengeräusche zu min­imieren.

    Wo all’ das nicht aus­re­icht, wer­den ggf. Schallschutzwände oder anderes errichtet.

    Bestandteil unser­er Pla­nun­gen wer­den sehr genaue Schall- und Erschüt­terungss­chutzgutacht­en sein. Denn wir wollen ein­er­seits die stren­gen Gren­zw­erte sich­er ein­hal­ten, ander­er­seits auch keinen “Krach” mit unseren kün­fti­gen Nach­baren haben.

  • Wie erfol­gt die Finanzierung?

    Der Großteil der Investi­tio­nen wird durch För­der­mit­tel von Bund und Land abgedeckt. Für die Reak­tivierung der Mark­gröninger Bahn ist eine 90%ige Investi­tions­förderung durch den Bund (zuzüglich ca. 5% vom Land) vorge­se­hen. Die Innen­stadt­streck­en wer­den voraus­sichtlich mit 75% nach dem Bun­des-GVFG-Pro­­gramm bezuschusst. Zusät­zlich erfol­gt eine Kofi­nanzierung der Betrieb­skosten der Mark­gröninger Bahn durch das Reak­tivierung­spro­gramm des Lan­des Baden-Würt­tem­berg. Mehr dazu find­en Sie hier…

Alle weit­eren Fra­gen zum Pro­jekt LUCIE find­en Sie hier.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner