Blogartikel

LUCIE - Blogartikel - Klimaschutz

Header Standard

Klimaschutz

LUCIE für Energieeinsparung und Klimaschutz

Wir sparen allein mit der einen Stadt­bahn­strecke zwis­chen Mark­grönin­gen und Pat­tonville pro Jahr rund 3.400 Ton­nen des Treib­haus­gas­es CO 2 ein — so unsere ersten Hochrech­nun­gen. Unsere Öko­bi­lanz ermit­teln wir detail­liert im Zuge der Wirtschaftlichkeits­berech­nung, mehr dazu hier…

Warum ist eine Stadt­bahn so viel umwelt­fre­undlich­er? Zum einen brauchen wir viel weniger Energie pro beförderten Fahrgast, als das Auto oder ein Bus.

  • Das liegt daran, dass der Reib­wider­stand zwis­chen Stahlrad und Stahlschiene drei Mal geringer ist als beim Gum­mi­rad auf Asphalt.
  • Auch müssen unsere Bah­nen keine schw­eren Akkus herum­schlep­pen, denn wir bekom­men den Strom direkt aus der Fahrleitung. Auch die Lade­v­er­luste beim Aufladen von Akkus fall­en bei der Stadt­bahn weg. Strom direkt aus der Fahrleitung: effizien­ter geht es nicht.
  • Und schließlich gener­ieren unsere Bah­nen beim Brem­sen Strom und speisen den zurück in die Fahrleitung; so geht keine Energie ver­loren.

Weniger Energie heißt auch: weniger kli­maschädliche Abgase.

Zum anderen fahren unsere Bah­nen voll elek­trisch, dabei set­zen wir auf 100% Ökostrom.

Bessere Luft und weniger Hitze

Übri­gens, unsere Bah­nen pro­duzieren auch deut­lich weniger Fein­staub als der Straßen­verkehr (ger­ade die sehr schw­eren Elek­troau­tos verur­sachen viel Gum­miabrieb, und die Belas­tung aus dem Gum­miabrieb ist mit­tler­weile als Prob­lem anerkan­nt, mehr dazu z.B. hier…). Somit sor­gen unsere Stadt­bah­nen nicht nur für ein besseres Kli­ma, son­dern auch für bessere Luft.

Und unsere grü­nen Rasen­gleise schaf­fen in den Städten und Gemein­den im Som­mer ein besseres Stadtk­li­ma, weil die sich nicht so stark aufheizen wie die ver­siegel­ten Asphalt­flächen des Straßen­verkehrs.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner